Während du stirbst – Tammy Cohen

wds-B-200x300

 

 

 

 “Sehr wahrscheinlich werde ich TOT sein, bevor Sie das hier zu Ende gelesen haben.”

 

 

 

Zum Inhalt:

Drei Dinge gibt es über Jessica Gold zu wissen: Sie ist neunundzwanzig Jahre alt, sie hat eine Knopfphobie, und sie wurde entführt. Von einem Fremden, der sie zwölf Tage lang in seiner Wohnung gefangen hält, sie mit perfiden Grausamkeiten quält, sie angekettet in einer Hundehütte am Fuß seines Bettes schlafen lässt. Und jeden Tag überreicht er seinem Opfer ein Geschenk – eines grausamer als das nächste –, bis Jessica am zwölften Tag sicher weiß: Der Mann wird sie töten. Doch Jessica hat ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt …

Rezension:

Das Buchcover und der Klappentext sprachen mich auf Anhieb an. Was ist mit Jessica Gold passiert? Und warum wird sie tot sein, bevor man das Buch zu Ende gelesen hat. An dieser Stelle war meine Neugierde bereits geweckt!

Im ersten Teil des Buches stehen Jessicas Entführung und Gefangenschaft im Vordergrund. Jessica ist nicht wie andere Menschen in ihrem Alter. Ihr Charakter ist sehr speziell, manche würden sie sogar als „verrückt“ bezeichnen. Anfangs wusste ich nicht so richtig, was ich von ihr halten soll. Ich konnte keine besondere Sympathie zu ihr herstellen. Sie hört regelmäßig Stimmen in ihrem Kopf und oftmals weiß man als Leser nicht: Was ist Realität und was ist Fiktion? Ihre Knopfphobie, die im Klappentext erwähnt wird, hat mit der eigentlichen Story eher weniger zu tun und spielt nur am Rande eine Rolle. Besonders gut an dem ersten Teil hat mir der Perspektivwechsel gefallen. Neben der Beschreibung der Gefangenschaft bekommt der Leser auch Einblicke in die Ermittlungen und in das Leben der Polizistin Kim, die den Spagat zwischen Karriere und Familie nicht mehr schafft.

Eins wird jedoch sehr schnell deutlich: Keiner hat Jessica richtig gekannt und keiner hat eine besondere Beziehung zu ihr. Ganz im Gegenteil! Von ihrer Familie wird sie als seltsam und verrückt beschrieben und ihr Freund scheint sein Leben auch ohne Jessica im Griff zu haben.

Ihr Peiniger, Dominic Lacey, hat in jungen Jahren bereits sehr viel mitgemacht. Und je mehr der Leser in die Geschichte eintaucht, desto mehr Abgründe tun sich auf. Und immer wieder steht die Frage im Vordergrund: In welcher Beziehung stehen Jessica und Dominic zueinander?

Und dann plötzlich nach der Hälfte des Buches beginnt Teil 2 und die Geschichte entwickelt sich in eine ganz andere Richtung. Und ohne zu viel zu verraten, habe ich mir als Leser bis zum Schluss die Frage gestellt: Wer ist der Täter und wer ist das Opfer?

Zusammenfassend lässt sich sagen: Das Buch reißt einen von der ersten Seite an in seinen Bann. Spannung wird aufgebaut, an manchen Stellen ist es zeitweilig sogar etwas langatmig und dann im zweiten Teil kommt der absolute Super-GAU.

Details:

Während du stirbst  von Tammy Cohen
Psychothriller
Übersetzung: Stratthaus, Bernd
Originaltitel: Dying for Christmas
Verlag: Blanvalet (2015)
Sprache: Deutsch
Kartoniert, 416 S.
ISBN-13: 978-3-7341-0219-6
Meine Bewertung:

        
        

Schreibe einen Kommentar