Einfach unvergesslich – Rowan Coleman

einfach-unvergesslich-B-200x300
„Der Name deiner erstgeborenen Tochter. Das Gesicht deines Mannes. Dein Alter. Deine Adresse. Was wäre, wenn du dich an all diese Dinge nicht mehr erinnern könntest? Was wäre, wenn es kein Gestern mehr gäbe, sondern nur noch den Zauber einzelner Augenblicke?“

 

Zum Inhalt:

Neuerdings weiß Claire nicht mehr, welcher Schuh zu welchem Fuß gehört. Oder wie das orangefarbene Gemüse heißt, das auf dem Herd köchelt. Und manchmal geht sie im Pyjama spazieren. Sie weiß, dass das nicht normal ist. Doch das Leben ist zu kurz, um Trübsal zu blasen. Und so schreibt sie, noch bevor die letzte Erinnerung verblasst, all die großen und kleinen Momente der vergangenen Jahre nieder. Wohl wissend, dass diese Gedankenschnipsel schon bald das Einzige sein werden, was ihrer Familie von ihr bleibt. Dabei gibt es noch so viel zu erledigen: Sie muss sich mit ihrer Tochter versöhnen und ihrem Mann zeigen, wie sie die Lieblingslasagne ihrer Kinder zubereitet. Sie muss ein letztes Mal leben, frei sein, sich vielleicht auch neu verlieben. Denn das Leben ist eine Wundertüte. Und wenn die Zeit davonrennt, ist jede Minute kostbar.

Rezension:

Dieses Buch gehörte ihm letzten Jahr zu meinen absoluten Favoriten! Auf den ersten Blick wirkt das Cover eher unscheinbar, doch dahinter verbirgt sich eine wirklich großartige Geschichte über den Verlust der eigenen Identität und der Wirklichkeit.

Claire, Mutter und liebevolle Ehefrau, erhält die Schockdiagnose Alzheimer. Die Tatsache, dass sie bereits durch ihren Vater, der ebenfalls an Alzheimer erkrankte, vorbelastet ist, hat sie jahrelang erfolgreich verdrängt. Bereits nach den ersten Seiten hatte ich einen ganz dicken Kloß in meinem Hals. Zunächst verdrängt Claire die Diagnose und versucht ihr Leben wie gewohnt weiterzuführen. Doch schon bald muss sie sich eingestehen, dass es nicht mehr geht und sie immer mehr Verantwortung in fremde Hände legen muss.

Die Autorin schafft in ihrem Roman sehr lebensechte und authentische Personen. Besonders gut gefallen hat mir der Perspektivwechsel. Das Buch erzählt nicht nur aus der Sicht von Claire, sondern auch aus der Sicht der anderen Familienmitglieder. Jede Person hat seine eigene Geschichte und seinen eigenen Charakter und genau das macht die ganze Geschichte aus. Und während Claires Erinnerungen immer mehr verblassen, legt ihre Familie ein Erinnerungsbuch an, in dem sie die gemeinsamen Erlebnisse aufschreiben.

Das Buch behandelt ein sehr aktuelles und trauriges Thema. Auch wenn das Buch auf die Tränendrüse drückt, sind immer wieder sehr heitere und fröhliche Szenen drin. Das Buch regt zum Nachdenken an und macht dem Leser deutlich, wie wichtig es ist, jeden Tag zu leben, als sei es der Letzte.

Details:

Einfach unvergesslich von Rowan Coleman
Roman
Übersetzung: Heimburger, Marieke
Originaltitel: The Memory Book
Verlag: Piper (2014)
Sprache: Deutsch
Gebunden, 416 S.
ISBN-13: 978-3-492-06001-1
Meine Bewertung:

        
        

Schreibe einen Kommentar