Die Sehnsucht des Vorlesers – Jean-Paul Didierlaurent

Sehnsucht

 

 

 

“Die hinreißende Geschichte von zwei liebenswerten Außenseitern…”

 

 

 

Zum Inhalt:

Guylain Vignolles liebt Bücher und hasst seinen Job in einer Papierverwertungsfabrik. Darum liest er jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit im Regionalzug um 6 Uhr 27 laut ein paar Seiten vor, die er am Tag zuvor der Schreddermaschine entrissen hat: sein ganz persönlicher Akt der Rebellion gegen die Vernichtung von Literatur.

Eines Tages entdeckt er im Zug einen USB-Stick, auf dem das Tagebuch einer jungen Frau gespeichert ist. Tief bewegt liest er nun ihre Geschichten vor – und der Zauber springt auch auf die Mitreisenden über. Viel wichtiger aber noch: Die Geschichten verändern Guylains Leben von Grund auf. Er muss diese Frau finden!

 

Der erste Satz:

Einige Menschen kommen taub, stumm oder blind zur Welt.

Rezension:

Dieses Buch hat mich schon begeistert, da stand es noch im Bücherregal der Buchhandlung. Von Anfang hat das Cover mich magisch angezogen und auch die Inhaltsbeschreibung ließ meine Neugierde wachsen. Bei manchen Büchern weiß man einfach von Anfang an, dass sie etwas ganz besonderes sind…

Ich liebe Bücher, in deren Geschichten man sich als Leser verlieren kann und dieses Buch ist eins dieser Sorte. “Die Sehnsucht des Vorlesers” ist eine Liebeserklärung an die Literatur mit einem sehr sympathischen Protagonisten.

Die Geschichte spielt in Paris, mehr weiß der Leser nicht. Unklar ist auch, zu welcher Zeit die Geschichte spielt. Eins ist jedoch klar, es gibt schon USB-Sticks. Denn dieser verändert das Leben des Protagonisten für immer.

Der Protagonist, Guylain Vignolles, ist ruhig und unscheinbar. Er lebt von einem Tag in den anderen, verabscheut seinen Job in einer Papierverwertungsfabrik und dann geschieht ein Ereignis, welches sein komplettes Leben verändern wird.

Dieser Roman ist weder aufdringlich, noch laut. Es ist eine ganz leise und wunderbare Geschichte eines Mannes, der eigentlich den Glauben an sich verloren hat.

Besonders gut gefallen hat mir der Aufbau der Geschichte. Immer wieder wird die Geschichte durch Textauszüge unterbrochen, die Guylain am Vorabend aus der Schreddermaschine gerettet hat. Diese liest er jeden Morgen laut im Regionalzug von 6 Uhr 27 vor. Lediglich zwei ältere Damen schenken Guylain ihre Aufmerksamkeit, bis zu dem Moment, an dem er einen USB-Stick im Zug findet, auf dem eine junge Frau ihre Lebensgeschichte niedergeschrieben hat. Ab dem Moment schenkt jeder Fahrgast Guylain seine volle Aufmerksamkeit und die Suche nach der unbekannten Dame beginnt…

Details:

Die Sehnsucht des Vorlesers Jean-Paul Didierlaurent
 Roman, Deutsche Erstausgabe
 Originaltitel: 'Le Liseur du 6 h 27'
 Verlag: DTV (2015)
 Sprache: Deutsch
 Kartoniert
 210 mm
 ISBN-13: 978-3-423-26078-7
 Preis: 14,90 Euro

        
        

Schreibe einen Kommentar