Die Rosenfrauen – Cristina Caboni

Die Rosenfrauen von Cristina Caboni

X

X

 

Ein Parfüm ist wie ein Versprechen…

 

 

 

 

Zum Inhalt:

Elena Rossini hat ein besonderes Talent für Düfte, denn sie stammt aus einer Familie begnadeter Parfümeurinnen. Lange hat sie sich dagegen gesträubt, die Tradition fortzusetzen. Doch als Elenas Leben plötzlich zerbricht, beschließt sie kurzerhand, sich ihrem Schicksal zu stellen: Sie will herausfinden, was sich hinter dem »perfekten Parfüm« verbirgt, das eine ihrer Ahninnen entdeckt haben soll. Die Suche danach führt Elena in die Toskana und die Provence, in die Vergangenheit ihrer Familie, vor allem aber zu sich selbst – und zur Liebe …

Rezension:

Lange Zeit schon stand dieses Buch von Cristina Caboni in meinem Bücherregal. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass ich beim Buchkauf vor allem von der dezenten aber ansprechenden Gestaltung des Buchcovers angesprochen wurde. Und nach den langen Wintermonaten hatte ich richtig Lust auf einen Roman, bei dem man einfach die Seele baumeln lassen kann. Die Geschichte rund um eine verloren gegangene Rezeptur eines Parfüms hat mich sofort angesprochen. Elena Rossini, die aus einer Familie von Parfümeurinnen abstammt, hat mit diesem Beruf zu Beginn herzlich wenig zu tun. Allerdings meint das Schicksal es anders mit ihr und so findet sie sich nach Jahren im Atelier ihrer Großmutter in Florenz wieder. Die Geschichte um Elena nimmt ihren Lauf und so folgt Elena dem Rat ihrer besten Freundin Monique und nimmt eine Anstellung in einer bekannten Parfümerie in Paris an. Dort angekommen setzt sie sich mit ihrer Familiengeschichte auseinander. Schade, dass die Ausschnitte aus der Vergangenheit immer nur am Rande erwähnt werden. Gerne hätte ich mehr über die Vorfahren Elenas erfahren.

Die Sprache des Romans ist einfach, aber mit schönen detailreichen Beschreibungen. Die im Buch beschriebenen Düfte und Landschaften konnte ich mir sofort vorstellen. Besonders gut gefallen hat mir, dass jedes Kapitel mit der Beschreibung eines Duftes beginnt:

“Lavendel. Sein komplexer Duft betört und verführt. Er erfrischt, reinigt den Geist und vertreibt Müdigkeit, Angst und Sorgen. (S. 67)”

Fazit:

Ein gutes Buch für Zwischendurch. Wer hier natürlich eine anspruchsvolle Geschichte erwartet, wird wohl eher enttäuscht.

Zum Detail:

Die Rosenfrauen von Cristina Caboni
 Roman, Deutsche Erstausgabe
 Übersetzung: Ickler, Ingrid
 Originaltitel: Il sentiero dei profumi
 Verlag: Blanvalet (2015)
 Aus der Reihe:  Blanvalet Taschenbuch - Nr.33
 Sprache: Deutsch
 Kartoniert, 480 S.
 ISBN-13: 978-3-7341-0033-8
 Preis: 9,99 €

Die Rosenfrauen – Cristina Caboni am Juni 4, 2017 ist bewertet mit 3.0 of 5

Hinterlasse eine Antwort